Ein Lebenszeichen…

Hallo, schön dass Du mich (wieder) besuchst!

Mich hat ein Virus ganz fürchterlich erwischt und dafür gesorgt, dass ich das erste mal seit etwa 10 Jahren für eine ganze Woche das Bett gehütet habe.  Es ging wirklich nichts mehr, selbst wenn man den Faktor “Mann” mal abzieht…;-)

Gestern habe ich es mit der tatkräftigen Unterstützung meines Sohnes geschafft, mein Gastprojekt bei Stine fertig zu kriegen.

Stine betreibt einen ganz tollen Blog: “mein liebes Frollein”, der es bereits seit geraumer Zeit in meine Rubrik “best of Heimwerkerblogs” geschafft hat.

Stine hatte ein richtig coole Idee: Sie hat einen DIY-Adventskalender ins Leben gerufen, in dem sie und einige Blogger jeden Tag kleine Projekte vorstellen.

Und ich durfte mitmachen! Vielen Dank dafür, liebe Stine!

Hier kommst Du zum Blog von Stine.

Kurz bevor es mich niederriss, habe den Knochenleim ausprobiert, den ich mir im Internet bestellt habe.

DSCN0472

Was soll ich sagen… ich bin positiv überrascht und werde demnächst ausführlicher darüber berichten.

Anfang Januar baue ich nun endlich die lange Ablagefläche für den Friseursalon, in dem meine Frau arbeitet.

Salon-Ablage

Ich verarbeite dabei die Billig-Leimholzplatten aus dem Baumarkt, die ich Beizen und Ölen werde. Das wird zeitlich zwar recht eng, aber das schaffen wir schon.

So, jetzt werde ich unseren (echten) Tannenbaum aufstellen und den Sonntag in Ruhe angehen.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein ganz tollen 4. Advent!

Bis bald

Frank – der Kellerwerker

3 Gedanken zu „Ein Lebenszeichen…

  1. Pingback: Blogrundschau 51/2014 - Heimwerker-Blog

    1. Frank Rath

      Hallo Markus,
      mittlerweile bin ich wieder einigermaßen auf dem Damm, nachdem mich ein zweiter Grippe-Schub erneut auf die Bretter geschickt hat…
      Mit dem neuen Projekt fange ich wahrscheinlich morgen – also am Samstag an, weil ich die Ablagen bis Anfang Januar fertig haben muss. Ich werde berichten.
      Bis dahin herzliche Grüße und tolle Festtage!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.