Archiv für den Monat: September 2014

Halterung für die Werkzeugbox

Nun hatte ich meine schöne Werkzeugbox fertig gebaut und erstmal an die Seite gestellt.

Ich werkelte an irgendwelchen anderen Dingen herum und die Box war irgendwie immer im Weg. Es musste also eine Aufbewahrungslösung erschaffen werden… eine Art Halterung für die Werkzeugbox!

Ich fand irgendwie keinen geeigneten Platz für die Kiste. Auf dem Boden stört und verdreckt sie und in meinen Regalen passt sie nicht rein.

Über meinem Tellerschleifer hängt ein Regal für mein Schleifpapier. Direkt darunter ist noch genug Platz, um die Box zu verstauen. Aber wie?

Ich schnappte mir eine 35x35mm Leiste und sägte sie auf die Länge der Box zurecht (550mm). Danach bohrte und senkte ich zwei 5mm Löcher für die Schrauben. Die Schrauben schraubte ich soweit hinein, bis die Spitzen ca. 1-2 Millimeter auf der anderen Seite herausschauten.

Die Box hielt ich nun mit dem Boden zur Wand direkt unter dem Regal mit einer Hand fest und setzte die Leiste mit der anderen Hand darunter. Die Schraubenspitzen drückten sich in die OSB-Platte und ich fixierte damit die Leiste. Jetzt konnte ich die Box abstellen ohne die Leiste loszulassen und mit meinem Akkuschrauber die Schrauben eindrehen.

Direkt unter dem Schleifpapierregal setze ich eine zweite, kleinere Leiste an, so dass die Box zwischen Wand und Leiste eingeschoben werden kann und entsprechend hält.

30.09.14 003

Die Aufbewahrungskonstruktion… zwei Leisten

30.09.14 004

Die Box wird von der Seite eingeschoben und sitzt auf der unteren Leiste auf und wird durch die obere Leiste gehalten

30.09.14 002

Die Box läßt sich nur seitlich schieben, nach oben drücken kann man sie nicht

30.09.14 001

…und wieder wurde toter Raum effektiv genutzt…

Nun stört sie nicht mehr und wartet auf den nächsten Außeneinsatz…

Es muss ja nicht immer kompliziert sein, oder?

Werkzeugbox selbst gebaut

Hier mal wieder ein Miniprojekt, das ich ohne jegliche Vorplanung und vor allem ohne Kostenaufwand realisiert habe.

Immer wenn ich außerhalb meiner Werkstatt etwas reparieren oder irgendwie herumwerkeln muss, brauche ich natürlich Werkzeug und Material.

Bisher griff ich mir die Dinge, die ich tragen konnte oder schnappte mir einen Eimer, in den ich alles hineinwarf, was ich brauchte. Dabei fiel ständig etwas herunter oder ich musste zwei bis fünfmal gehen. Das ist weder für mein Werkzeug, noch für meine Nerven gut.

Als ich die Klapptische draußen umbauen wollte, erhielt ich die Botschaft: “Los jetzt! Bau Dir endlich eine Werkzeugbox – reicht ja eine ganz einfache… aber mach es… jetzt!”

Ich erstarrte und suchte die Lichtstrahlen, den Engel, den Propheten, die Tinkerbell, Herrn Frodo oder was weiß ich wen. Keiner da, aber es musste ein Auftrag einer höheren Instanz gewesen sein und diesen wollte ich erfüllen. Meine Mission, mein Gral!

Hier also mein Weg, wie ich meine Werkzeugbox selbst gebaut habe…Hallejulia…!!!

Weiterlesen

Klapptische selbst gebaut

Für die Überraschungsparty meiner Schwiegermutter planten wir ein Buffet, das wir in einem großen Zelt aufbauen wollten. Es fehlte uns allerdings das passende Mobiliar.

Meine Frau hatte die Idee, unseren Tapeziertisch zu nehmen. Nachdem sie mir aber eröffnete, was Sie alles kochen und zubereiten wollte, zweifelte ich stark an den statischen Eigenschaften dieses Tisches… Außerdem brauchten wir zwei Tische mit jeweils 2 Meter Länge.

Da wir auch keine Zeit hatten, etwas anderes zu suchen, nahm ich einige Bretter aus meinem Palettenholz-Bestand, ging in den Keller und habe flugs zwei Klapptische selbst gebaut, wobei die “Klapp-Funktion” erst später kam…

Weiterlesen

Schleifrolle selbst gebaut

Mit meinem Tellerschleifer bin ich ja bekanntlich hoch zufrieden.

Ich hatte allerdings vermehrt die Situation, dass ich Innenradien schleifen wollte und mit meinem Tellerschleifer einfach nicht weiter kam.

Was ich brauchte war eine Schleifrolle für meine Tischbohrmaschine und vielleicht im nächsten Step einen passenden Schleiftisch.

Im Internet fand ich einige interessante Anleitungen, denen ich folgte.

Weiterlesen

Ehebett aus IKEA-Arbeitsplatten selbst gebaut

Meine Schwiegereltern haben nach jahrelangem Bitten und Betteln meiner Schwiegermutter ihr gemeinsames Schlafzimmer renoviert. Nun brauchten sie ein neues Ehebett.

Mein Schwiegervater schwärmte von dem Bett, in dem er während seiner Kur schlief. Es war höher als die normalen Ehebetten und erleichterte damit das Ein- und Aussteigen.

Weiterhin wollte meine Schwiegermutter eine Möglichkeit haben, den Platz unter dem Bett sinnvoll zu nutzen. Was immer auch unter „sinnvoll“ zu verstehen ist, will ich hier nicht diskutieren (leg Dich nie mit Deiner Schwiegermutter an…)

Es kam wie es kommen musste: Hast Du nicht eine Idee…? Wäre es nicht möglich…? Was soll ich sagen… die Taktik ging auf und ich setzte mich an Sketchup und ließ meiner Kreativität freien Lauf.

Als Vorgaben hatte ich lediglich die Farbe Weiß und eine oder mehrere, geräumige Schubladen unter dem Bett.

In einem anderen Zusammenhang spielte ich in der Vergangenheit mit den günstigen Arbeitsplatten von IKEA in Sketchup herum. Der Vorteil, neben dem Preis ist die gute Verarbeitung und dass diese Platten weiß sind…und ich nichts lackieren muss…

Weiterhin sind sie sehr stabil und aufgrund ihres hohen Gewichtes für die Konstruktion eines Ehebetts für Seni… äh ich meinte für meine Schwiegereltern gut geeignet.

Ich konstruierte also zwei Seitenelemente, eine Schublade und ein erhöhtes Kopfteil. Die Konstruktion musste so konzipiert sein, dass ich sie in meiner Werkstatt vormontieren und dann bei meinen Schwiegereltern aufbauen konnte.

 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und sogar meine Schwiegermutter ist glücklich damit…

Hier kommt Ihr zur Baubeschreibung wie ich ein Ehebett aus IKEA-Arbeitsplatten selbst gebaut habe.

 

 

 

Hasenvilla-Umbau

Wir haben für unsere beiden neuen Kaninchen einen schönen großen Hasenstall gebaut (Hasenvilla).

211

Die Hasenvilla kurz vor Bezug der neuen Mieter

Nun haben wir ein Männchen und ein Weibchen und vor einigen Tagen erfuhr ich nebenbei, dass Zwergkaninchen ab der 12. Woche sehr sehr fruchtbar sein können…

Also musste der junge Mann zum Tierarzt. Nach der Operation eröffnete mir die Arzthelferin, dass die beiden mindestens noch sechs Wochen getrennt gehalten werden müssen, weil in dieser Zeit der Bock durchaus noch fruchtbar sein kann.

Also nicht lange reden, sondern umbauen!

Weiterlesen

Vorderzange selber bauen

Vor vielen Jahren habe ich durch einen großen Zufall für 2 DM (ups.. tatsächlich vor vielen Jahren…) einen 100 mm breiten Schraubstock gekauft.

Den Schraubstock habe ich auf eine Multiplexplatte geschraubt, die ich an vier M10 Gewindebolzen, die aus meiner Werkbank ragen montieren kann. Die Montage erfolgt mit Flügelmuttern, so dass der Abbau schnell von statten geht.

 

057

058

Bei der Arbeit mit Holz weist so ein normaler Schraubstock erhebliche Nachteile auf. Man benötigt Backenschoner, um einzuspannende Holzteile nicht zu beschädigen und die Auflagefläche ist mit 100 mm Breite häufig zu gering.

 

Was mir fehlte war eine Vorderzange an meiner Werkbank!

 

Nun ist meine Werkbank ca. 200 Jahre alt und hat eine Hinterzange und eine einfache Spannvorrichtung mit einer Spindel (ich weiss nicht, wie man so etwas nennt…)

 

059

Spindeldings…

060

Hinterzange…

 

Die Idee war, eine einfache Vorderzange mit zwei M24 Gewindestangen (diese Lösung fiel mir im Baumarkt ein), einem feststehenden Teil und einer verstellbaren Backe. Die Vorderzange sollte so wie der Schraubstock auf einer Multiplexplatte montiert sein, damit ich sie schnell auf- und abbauen kann.

053

 

Also ab in den Keller…