Neues aus der Werkstatt

Seit Wochen nun habe ich leider nur sehr wenig Zeit für meine Werkstatt und für diesen Blog.

Das ist umso bedauerlicher, als das ich zum Beispiel immer noch die Freundschaftsbank fertigstellen will und ich noch andere Dinge auf meiner ToDo-Liste stehen habe.

In Sachen Freundschaftsbank bin ich aber in den letzten Tagen weiter gekommen. In die Lehne soll ein Spruch stehen, der aus ausgesägten Holzbuchstaben besteht. Diese Holzbuchstaben habe ich mit meiner Bandsäge ausgesägt, nachdem ich endlich ein schmales 6 mm Bandsägeblatt gekauft habe.

IMG_5018

IMG_4986

Im nächsten Schritt baue ich den Rahmen der Rückenlehne und werde von hinten eine Platte mit den aufgebrachten Holzbuchstaben einlassen. Wie ich das genau machen werde, weiß ich noch nicht. Sobald ich die Bank fertiggestellt habe, gibt es dazu einen Beitrag.

Dann ging meine Hobelmaschine kaputt. Ein Kunststoffteil im Dickenhobel, in dem die Welle der Zuführung lief, ist gebrochen. Leider gibt es keine Ersatzteile mehr für diese Maschine. Ich musste also improvisieren und baute ein Ersatzteil aus Teakholz.

IMG_4991IMG_4998

Im zweiten Anlauf klappte es. Dazu gibt es demnächst einen Bericht.

Dann gab es Schwierigkeiten mit meinem Tellerschleifer, der auf einmal eine ungeheure Unwucht entwickelte. Nachdem ich alles zerlegte und den Teller abbaute, fand ich heraus, dass sich die Verbindung zum Aufsatz für die Welle gelöst hatte. Dieses Problem war zwar auch schnell gelöst, hat aber viel wertvolle Werkstatt-Zeit gekostet… Da der Tellerschleifer sowieso schon zerlegt war, habe ich nun nach knapp einem Jahr endlich einen Schalter mit einer Steckdose angebaut. Die Steckdose ist für einen Halogenstrahler, der die Arbeitsfläche des Schleifers beleuchtet.

IMG_5015

Weiterhin erinnert mich die Mauer (und meine Nachbarn…) in unserem Vorgarten jeden Morgen daran, dass da noch ein Zaun fehlt. Die drei dafür vorgesehenen Zaunelemente liegen seit fast zwei Jahren in unserem Keller und nehmen viel Platz weg…

IMG_5126

Also habe ich mich aufgerafft, das ALDI-Schweißgerät rausgekramt und zwei Pfosten für den Zaun geschweißt. Es handelt sich um Vierkantprofile (60x30mm), die unten mit einem Flacheisen versehen werden, damit ich die Pfosten anschrauben kann. Außerdem müssen die Profile von oben auch mit einem Stück Flacheisen verschlossen werden.

Details dazu folgen in einem Beitrag, wenn der Zaun fertig ist.

Wenn der Zaun fertig ist, muss ich auch noch unseren Gehweg neu pflastern. Dieser hat ja bei meiner Minibagger-Aktion im Vorgarten stark gelitten. Da graut mir schon vor, ich werde wohl mal den Allrounder Manuel antickern. Vielleicht kann er mir einige Tipps geben.

Dann möchte ich die Frontplatte unserer Balkontür auswechseln, weil diese bereits angegammelt ist. Die Tür und die Fensterrahmen müssen sowieso lackiert werden.

IMG_5128

Meine Frau wünscht sich einen kombinierten Garderoben-/Schuhschrank in unserem schmalen Flur. Die ersten Entwürfe sind zwar fertig, die Herausforderung besteht aber in den Türen. Es werden wahrscheinlich Schiebetüren werden, wobei ich mir noch nicht über die Führung (Rollen / Schienen) im Klaren bin.

Dann müssen unsere Türen, Türzargen und Fußleisten in der ganzen Wohnung neu lackiert werden.

Im Sommer werden in allen vier Wohnungen wohl neue Heizthermen eingebaut (das mache ich aber nicht selbst…). Danach heißt es dann erstmal: Tapezieren und Streichen…

Seufz…

Mein Spindelschleifer rückt somit auf meiner Liste immer weiter nach hinten, obwohl die Versuche mit den Zahnrädern durchaus vielversprechend verliefen.

Du siehst also, es passiert ganz viel, leider fehlt mir im Moment die Zeit das für Dich ordentlich zu dokumentieren. Ich hoffe, Du siehst mir das nach – ich verspreche, dass ich in den nächsten Wochen die Berichte dazu nachliefere.

Ich wünsche Dir ein tolles Osterfest!

Herzliche Grüße

Frank – der Kellerwerker

 

2 Gedanken zu „Neues aus der Werkstatt

  1. Stefan

    Ach Frank,

    Es ist schön zu sehen, dass es nicht nur mir so geht. Ich hab auch so viele Projekte laufen, die alle auf Vollendung warten, habe aber keine Zeit dafür 🙂 . Ein Projekt haben wir auch gemeinsam: Pflasterseine legen… ca. 100qm stehen bei mir am Plan. Der Bagger war schon da und der Untergrund ist teilweise schon vorbereitet. Den Manuel zu fragen ist bestimmt keine schlechte Idee. Da könnt ich doch bei dir üben, damits ich bei mir dann behersche 😉 . Das ist mal das wichtigste für heuer, zumal sich ja Nachwuchs angekündigt hat! Da muss natürlich auch einiges gebaut werden…

    Ich finds übeigens toll, dass du auch mal was schweißt. Da bin ich schon gespannt drauf…
    Diesbezüglich steht bei mir noch ein Aufzug von der Garage auf den Dachboden vor der Fertigstellung. Tja und einen Smoker will ich auch noch bauen. Die Teile hab ich schon zu Hause liegen, aber es fehlt die Zeit… Heuer wird der wohl nix mehr 🙁

    Eine neue Heizung steht auch am Plan. Scheitholz. Den Holzvergaser hab ich schon, allerdings fehlen mir noch Pufferspeicher, Pumpen, etc. Ich will diese erstens selber bauen, und zweitens mit minimalen finanziellen Aufwand und ohne Elektronik. Und das obwohl ich Elektroniker bin…. Keep it simple lautet meine Devise. Wird wohl heuer auch nix mehr.

    Schlussendlich will das alles noch gut dokumentiert und mit Worten ummalen werden. Aber die Geschichte kennst du ja nur zu gut 😉

    Sonnige aber kalte Ostergrüße aus Österreich,
    Stefan

    Antworten
    1. Frank Rath

      Hallo Stefan,

      bitte entschuldige meine verspätete Antwort.
      Ja das mit dem Schweißen klappt schon ganz gut, mir fehlt einfach die Übung.

      Ich bin schon sehr gespannt auf Deine Projekte! Vor allem auf die Heizung…

      Ich hoffe, dass sich mein zeitliches Problem demnächst etwas entspannt. Du wirst es merken… 🙂

      Sonnige und warme Grüße aus Lübeck!
      Frank

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.