Mini-Stativ für Action Camera selber bauen

Ich fand schon immer die youtube-Videos von Jimmy Diresta faszinierend. Nicht nur die handwerklichen Fähigkeiten und die unglaubliche Kreativität, sondern auch die Art, wie er seine Videos macht. Dabei verwendet er oft schnelle Schnitte, Sequenzen, die mit vierfacher Geschwindigkeit abgespielt werden und Kameraeinstellungen, die oft unbekannte Blickwinkel ermöglichen.

Unter anderem nutzt er sogenannte Action Cams, die mit ihrem größeren Sichtwinkel (etwa 150 Grad) nicht nur einen besseren Rundblick ermöglichen, sondern mit ihrer geringen Größe an Orten platziert werden können, wo herkömmliche Kameras nun mal nicht platziert werden können.

Das war für mich der Grund, mir auch so eine kleine Kamera zuzulegen. Wie so oft wird das eigentliche Geld bei dem sehr umfangreich erhältlichen Zubehör generiert. In meinem Fall benötigte ich eine Art “Bockelement”, um die Kamera auf einem Stativ zu befestigen und natürlich ein entsprechendes Stativ. Ich wollte ein kleines Stativ einsetzen, das ich auch mal auf die Tischkreissäge oder ein Werkstück stellen kann. Gibt´s alles zu kaufen, für viel Geld…

Also fing ich an ohne Planung ein Stativ mit Bockelement zu bauen. Der Prototyp hatte einige Schwachstellen, unter anderem brach gleich eins der drei Beine an der Verbindung zur Grundplatte ab – einfach weil diese Stelle zu schwach ausgelegt war.

IMG_2407

Ich grübelte noch nachts im Bett über eine Alternative und die Erleuchtung kam in gewohnter Manier morgens beim Duschen…:-)

Wie ich das neue Stativ konstruiert und vor allem wie ich es gebaute habe, zeige ich dir in diesem Video.

Für den Fall, dass du dir auch so ein tolles Ministativ bauen möchtest, findest du hier die Baupläne mit Bemaßung:

Stativ-Grundplatte-seitlich.JPG

Stativ-Grundplatte.JPG

Stativ-Bockelement

Stativ-Beine.JPG

Hier sind die dazugehörigen Sägelisten. Drucke die PDF-Dokumente aus, ohne etwas an der Druckereinstellung zu verändern – also kein Anpassen an die Seite. Dann solltest du die richtigen Maße als Sägevorlage haben. Drucke sie aus, klebe sie auf das Holz und säge alles bequem aus.

Stativ-Grundplatte-Vorlage

Stativ-Beine-Vorlage

Für den Bau habe ich etwa zwei Stunden gebraucht (ohne Sägevorlage). Das Material hatte ich noch in der Werkstatt liegen, einzig die Flügelmuttern habe ich extra besorgt. Somit halten sich die Kosten für dieses Projekt sehr in Grenzen.

IMG_2440 IMG_2435

 

 

 

 

 

 

IMG_2445 IMG_2444 IMG_2443

Ich hoffe, dir hat das Video gefallen. Wenn ja, freue ich mich auf einen “Daumen hoch” und vielleicht abonnierst ja meinen youtube-Kanal…:-)

Außerdem freue ich mich immer wie “dollverrückt” über Kommentare von dir!

Herzliche Grüße

Frank

-der Kellerwerker

 

4 Gedanken zu „Mini-Stativ für Action Camera selber bauen

  1. Lena

    Hallo Frank,

    ich musste ich musste zwei mal hinschauen. Auf den ersten Blick habe ich gar nicht erkannt, dass das Stativ selbst gebaut ist. 🙂
    Sieht toll und praktikabel aus!
    Du hast die Kamera mittig platziert, liegt da auch der Schwerpunkt? Die Linse ragt ja etwas nach vorne und wiegt bestimmt etwas…

    Gruß
    Lena

    Antworten
  2. Frank Rath Beitragsautor

    Hallo Lena, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich hoffe, du hattest schöne Weihnachtsfeiertage.

    Die Kamera sitzt auf dem Stativ ziemlich stabil und der Schwerpunkt spielt bei diesem Leichtgewicht keine große Rolle. Selbst mit dem wasserdichten Gehäuse gibt es keine Anzeichen von Kipptendenzen.

    Ich nutze das Stativ sehr häufig. Dabei stelle ich es nicht nur immer auf die Beine, sondern klemme es an den Beinen irgendwo an. Das klappt hervorragend.

    Herzliche Grüße
    Frank

    Antworten
    1. Frank Rath Beitragsautor

      Hallo Luca,
      freut mich sehr, dass es dir gefällt.
      Ich ärgere mich immer über die unverschämten Preise bei dieser Art von Zubehör.
      Aber dafür haben wir Heimwerker ja eine Antwort… 🙂
      Herzliche Grüße
      Frank

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.