Viele kleine Baustellen

Die letzten Wochen waren erfüllt mit Arbeiten, die ich zwar lange verdrängt habe, die mich aber dann doch einholten.

Ich rede ich von Maler- und Lackierarbeiten…

Esszimmer und Wohnzimmer sollten mal wieder getauscht werden. Dieses mal gibt es allerdings einen triftigen Grund, nämlich unsere neue Couch, die in etwa vier Wochen geliefert wird. Sie ist größer als unsere alte Couch und deshalb ist dieser Wechsel erforderlich.

Gefühlt haben wir so einen Tausch bereits 32 mal durchgeführt, allerdings ohne großartige Renovierungsarbeiten. Das ist jetzt anders. Nicht nur, dass wir die Wände neu streichen wollen, nein wir müssen auch diverse Reparatur-, sowie Lackierarbeiten durchführen.

Unter unserem Fenstersturz hat sich die Tapete und der darunter liegende Putz gelöst. Von oben ist vor Jahren mal Feuchtigkeit eingedrungen und hat das Ganze gelöst.

IMG_6190

ein Feuchtigkeitsschaden, der uns schon seit Jahren nervt

IMG_6191

mein einziges “Vorher-Bild”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also Tapete ablösen, losen Putz entfernen, neu spachteln und Tapetenstreifen ankleben. Das ging wider Erwarten ganz gut.

Es folgte das Streichen, das zum Großteil von meiner Frau übernommen wurde. Auch die Fußleisten und die Fenster hat meine Frau lackiert. Sieht schick aus!

IMG_6340

traumhaft, wie bei “Schöner Wohnen”…

Was noch fehlte war die große zweigeteilte Schiebetür, die ich am folgenden Samstag schleifen und lackieren durfte. Ich brauchte den ganzen Tag dafür und war zum Schluss echt genervt… Aber auch dieses Ergebnis kann sich sehen lassen.

IMG_6358

das muss erstmal die nächsten 30 Jahre halten…

Meine Frau war glücklich und die Couch kann nun kommen.

Für den Esstisch wünschte sich meine Frau eine ganz einfache Sitzbank, die an der Stirnseite des Tisches stehen sollte. Auch diesen Wunsch erfüllte ich ihr ohne mit der Wimper zu zucken. Warum? Ich habe eine neue Flachdübelfräse und habe sie dabei gleich eingesetzt. Man kann sich darüber streiten, ob das unbedingt notwendig war, aber da sie ja nun mal da war…

Es handelt sich dabei um die Einhell BT-BJ 900, die von Hauke hier mal getestet wurde.

IMG_6247

Ich werde später meine ersten Erfahrungen beisteuern, die nicht nur positiv sind. Es brach nämlich gleich der Tiefenstop ab.

IMG_6272

Aber dazu später mehr. Hier ist nun das Ergebnis:

IMG_6347

frisch lackiert

IMG_6340

frisch integriert

Wie gesagt, ganz simpel und schlicht aber sehr stabil, da ich nicht nur zwei 18 mm Leimholzplatten verleimt habe, sondern auch noch unter die Sitzfläche ein Stück Dachlatte eingelassen habe. Eine Baubeschreibung, sowie die Beschreibung über den Flachdübelfräsen-Einsatz folgen.

Bei diesem schönen Wetter war ich froh, nicht mehr drinnen arbeiten zu müssen. Es gab auch schon die nächste Anforderung für draußen:

Ich sollte endlich Steckdosen bei unserer Holzterrasse im Garten installieren. Dazu hatte ich bereits letztes Jahr ein Erdkabel zur Terrasse gelegt und eine Verteilung in unserem Keller mit FI-Schutzschalter installiert. Was fehlte war eine Art Unterstand für die Steckdosen und zwei Schalter für später zu installierende Lampen.

Hier ist das Endergebnis:

IMG_6345

Steckdosen am Spieß

IMG_6346

Unten befinden sich vier Steckdosen und oben die beiden Schalter für die noch nicht vorhandenen Lampen.

Auf einem dicken Eisenrohr habe ich ein Blech angeschweißt und den Kasten daran angeschraubt. Der Kasten besteht aus 12 mm Siebdruckplatten, die geschraubt und mit PU-Leim geklebt sind.

Bevor Du fragst… ja ich habe das mal gelernt und weiß, was ich tue. Ich bin also kein Elektro-Pfuscher, der einfach irgendwelche Steckdosen in den Garten bastelt… 🙂

Zu guter Letzte habe ich angefangen ein Regal zu bauen, auf dem meine Maschinen stehen können, wenn ich sie nicht nutze. Zur Zeit liegen sie hinter meiner Standbohrmaschine übereinander gestapelt und lassen sich immer nur sehr schwer herausfriemeln.

IMG_6362

was für ein Chaos…

Das Regal kommt schräg an die Wand, wo ich gut an jede Maschine herankomme.

Die Maschinen sind dabei sauber aufgereiht.

IMG_6364

jede Maschine kriegt ihren Platz

IMG_6360

sauber Reih an Glied…

Ach so, fast hätte ich es vergessen…! Da bei meiner 15 Jahre alte Oberfräse der Schalter den Geist aufgegeben hat, habe ich mich dafür entschieden den Schalter zu überbrücken und sie nur noch stationär an meinem Frästisch zu betreiben. Als Ersatz habe ich mir eine Einhell Oberfräse TH-RO 1100 E gegönnt.

IMG_6329

Eine schöne Maschine, die sauber gearbeitet und für meine Zwecke absolut ausreichend ist.

Der einzige fade Beigeschmack ist der, dass ich nun meine Frässchablonen nicht mehr nutzen kann. Die Grundplatte ist größer als die meiner alten Fräse.

Dafür hat diese Fräse eine Kopierhülse. Ich muss mir nun nur noch eine Alternative für meine Frässchablone überlegen, bei der ich die Kopierhülse einsetzen kann. Auch dazu werde ich später berichten.

IMG_6335

 

So, jetzt bist Du in Sachen Kellerwerker wieder auf dem neuesten Stand.

Die einzelnen Projekte werde ich sicher in nächster Zeit detaillierter beschreiben. Ich komme leider im Moment nicht zum Schreiben, weil wir noch viele weitere Baustellen in der Pipeline haben und ich jede freie Minute mit der Erfüllung der (heimwerklichen) Wünsche meiner Frau habe… 🙂

Außerdem fahren wir heute übers Wochenende nach Berlin (ohne Kinder)!

Solltest Du in Berlin einen etwa 1,95 m großen, braunhaarigen Mann sehen, der von seiner Frau von einem Klamottenladen in den nächsten gezogen wird und sich dabei lieber die Trockenbau-Baustellen in den Kaufhäusern anschaut, sei Dir sicher, dass bin ich…

Ich wünsche Dir ein schönes und sonniges Wochenende!

Herzliche Grüße

Frank

-der Kellerwerker

 

6 Gedanken zu „Viele kleine Baustellen

    1. Frank Rath

      Hallo Tim,

      vielen Dank für Deinen Kommentar.

      Ja ich denke, ich gehöre durchaus zu den überzeugten Heimwerkern… Vielleicht erklärt sich dadurch dieser Blog… 😉

      Ich freue mich, wenn er dir gefällt und freue mich auf weitere Kommentare von Dir!

      Herzliche Grüße
      Frank

      Antworten
  1. Pingback: Blogrundschau Holz Technik 24/2015 - Heimwerker-Blog

  2. Marko Slu.

    Guten Tag Lieber Frank!

    Ich bin froh das es so menschen wie dich geben, Ich muss da ‘TIM’ total zustimmen!
    – Erstens: Toller Blog / Beitrag!
    – Zweitens: Richtige Liebe zum Handwerken!
    – Drittens: Sehr gute Seite!

    Mach weiter so!

    Gruß
    Marko

    Antworten
  3. Nadine

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für den tollen Artikel!
    Mein Freund und ich sind vor zwei Jahren in unser eigenes Zuhause gezogen. Da das Haus etwas älter ist, müssen die Fenster saniert werden. Aus diesem Grund muss eine Fenstersanierung durchgeführt werden.

    Grüße
    Nadine

    Antworten
  4. Tony

    Hallo Frank,

    bin seit längerem auf der Suche nach einem guten Blog im Bereich Heimwerken! Ich bin bei dir absolut fündig geworden. Tolle Inspiration und tolle Tipps! Vielen Dank und weiter so!

    Lg Tony

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.