Test Metalltrennschneider mts 355s von Scheppach

Seit ich stolzer Besitzer eines Schutzgasschweißgerätes bin, arbeite ich verstärkt mit Stahlprofilen. Was mich dabei immer wahnsinnig genervt hat, war die Tatsache, dass ich die Profile aufwändig mit dem Winkelschleifer zurechtschneiden musste. Durch intensiven Funkenflug ist mir dabei sogar mal meine heißgeliebte Arbeitsjacke in Brand geraten… Da mir die zu erwartenden Kosten für immer neue Arbeitsklamotten als viel zu hoch erschienen, habe ich mir einfach einen Metalltrennschneider zugelegt.

Mit einem Metalltrennschneider lassen sich Stahlprofile genauso bequem schneiden, wie mit einer Kappsäge für Holz. Übrigens kann man mit dem HW-Kreissägeblatt meines Metalltrennschneiders tatsächlich Holz schneiden! Wahnsinn!!!

IMG_4012

Ich habe mich für die Schappach mts 355s entschieden, wobei das Kürzel “mts” für Metalltrennschneider und die 355 für den Durchmesser des Trenn- bzw. Sägeblattes steht. Nur damit du das mal gehört hast…

Um das Ganze etwas plastische zu machen, habe ich für dich ein Video erstellt.

Nun aber weiter…

Lieferumfang

Geliefert wird die Maschine mit einer 355 mm Trennscheibe und einem 355 mm HW-Kreissägeblatt für Metall (72 Zähne) jeweils mit einer 25,4 mm Bohrung.

IMG_4037

Die Maschine läuft mit zwei unterschiedlichen Schnittgeschwindigkeiten, die mittels Umschalter leicht eingestellt werden können.

IMG_4029Für den Betrieb mit dem Kreissägeblatt wählt man die Einstellung bis 1000 U/min und für die Trennscheibe die Einstellung bis 3500 U/min.

Weiterhin werden ein 8 mm Inbusschlüssel für den Scheibenwechsel, sowie ein 14er Maulschlüssel für die Verstellung der Spannvorrichtung mitgeliefert.

IMG_4035

Damit der Wechsel des Sägeblattes leichter von der Hand geht, kann die Antriebswelle arretiert werden.

IMG_4034

Arbeitsweise

Die mts 355s ist von der Bauform eigentlich eine Kappsäge. Sie besteht aus einem Werktisch mit Spannvorrichtung und der Motoreinheit mit Sägeblatt / Trennscheibe, die mittels Griff auf das Werkstück heruntergedrückt wird. Das Sägeblatt wird dabei durch eine Schutzhaube bedeckt, die sich beim Herunterdrücken automatisch einfährt und es dadurch freigibt. Bevor man die Säge herunterdrücken kann, muss sie am Griff entriegelt werden. Die Spannvorrichtung lässt sich so verstellen, dass Schnitte zwischen -15 Grad und 45 Grad möglich sind.

IMG_4020

Es handelt sich bei dieser Maschine sogar um eine Schnellspannvorrichtung (easy-fix Werkstücksicherung). Warum? Mit einer Art klappbaren Viertelgewinde wird die Gewindestange, die die Pressbacke zusammenschiebt, arretiert.

IMG_4026

Möchte man den Abstand der Pressbacke schnell vergrößern, klappt man das Viertelgewinde um und die Gewindestange lässt sich frei vor und zurückschieben.

IMG_4027

Sehr praktisch.

Schnitte

Die Maschine schneidet Profile mit den maximalen Abmaßen von 80 x 140 mm. Dabei schneidet sie Stahl, Eisen, Aluminium, Kunststoffe, Holz und sogar Edelstahl. Die Schnittkante ist soweit sehr sauber. Beim abgeschnittenen Stück – also dem nicht eingespannten Teil, entsteht allerdings ein Grat.

IMG_4032

 

Der Funkenflug ist beim Kreissägeblatt gering, bei der Trennscheibe sehr beeindruckend, ähnlich wie bei einem Winkelschleifer. Um die Funken nicht komplett unkontrolliert durch die Werkstatt zischen zu lassen, hat der Hersteller ein Ableitblech spendiert, das die meisten Funken nach unten ableitet.

IMG_4023

Beim Einsatz des Kreissägeblattes werden die Späne aber trotz des Bleches ziemlich wahllos in der unmittelbaren Umgebung verteilt. Der Geräuschpegel ist beim Schneiden mit dem Kreissägeblattes nicht ganz so hoch, wie bei der Trennscheibe – Gehörschutz empfiehlt sich aber in jedem Fall. Beim Schneiden achte ich immer darauf, nicht zu starken Druck auszuüben, um das HW-Sägeblatt nicht übermäßig zu strapazieren.

Tipp: Wenn du kurze Stücke abtrennen möchtest, muss du kurz vor dem Durchschneiden etwas behutsam drücken, weil sich bei mir schon einige Stück umgebogen haben und durch das Sägeblatt nach hinten gefeuert wurden. Es wurde niemand verletzt, aber das kann auch schnell mal daneben gehen. Also: aufpassen!

Die Maschine hat soviel Leistungsreserven, dass sie auch beim schnellen Schneiden von größeren Profilen die Drehzahl konstant hielt. Um die Schnitttiefe gegebenenfalls zu verändern, ist die Säge mit einem Tiefenstop ausgestattet.

IMG_4028

Sonstiges

Die Maschine hat ein Leistung von 2300 Watt und wiegt etwa 20 Kg. Um sie etwas platzsparender zu verstauen, kann die Motoreinheit mit einer Kette in der untersten Stellung arretiert und am Tragegriff gut angehoben werden.

IMG_4038

Der Werktisch hat die Abmaße 440×255 mm. Damit ist die Maschine auch gut für den mobilen Einsatz geeignet. In mein Handschuhfach passt sie allerdings nicht…

Fazit

Für meine Anwendungen ist der Metalltrennschneider sehr nützlich. Ich schneide überwiegend Winkel- und Vierkantprofile, sowohl mit einem 90 Grad, als auch mit einem 45 Grad Winkel. Ich habe schon bestimmt 50 Schnitte unter anderem auch in Edelstahlprofile durchgeführt und das HW-Sägeblatt ist immer noch schön scharf.

Und wie immer sei mir der Hinweis gestattet, dass es sich hierbei nicht um einen gesponserten Beitrag handelt, sondern dass ich die Maschine selbst gekauft und für mich persönlich im Einsatz habe. Nur der Ordnung halber… 🙂

Ich hoffe dir mit diesem Test einige nützliche Informationen gegeben zu haben. Ich gehe jetzt irgendwas trennen, einfach nur weil ich es kann…! 😉

Herzliche Grüße

Frank

6 Gedanken zu „Test Metalltrennschneider mts 355s von Scheppach

  1. Flo

    Moin Frank!

    Erstaunlich wie viel Mühe Du dir immer machst – danke dafür, ich glaube das wird viel zu selten gesagt! Ich bin zwar schon eine Zeit lang ein Leser deines Blogs, konnte mich aber erst jetzt mit einem Beitrag identifizieren, da wir gerade selber auf der Suche nach einem Trennschneider waren. Egal ob Metalltrennschneider, Laminatschneider oder sonst was, es ist immer wichtig sich zu informieren bevor man kauft. Danke für den Test, wir werden vor dem Wochenende direkt in den Baumarkt fahren und schauen, ob es das Gerät dort gibt, dann steht der neuen Terrasse nichts mehr im Weg denke ich!

    Beste Grüße!

    Antworten
    1. Frank Rath Beitragsautor

      Hallo Florian,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Freut mich sehr, wenn ich dir etwas helfen konnte. Ich habe den Trennschneider im Baumarkt nicht gefunden und ihn deshalb im Internet bestellt.

      Herzliche Grüße
      Frank

      Antworten
  2. Oli

    Ein riesen Lob an dich lieber Frank,
    ich hab mir mit sehr viele Interessen deinen Interessanten geschriebenen Inhalt durchgelesen und muss dich einfach nur loben, danke !

    Antworten
  3. Dirk

    Hallo Frank,

    danke für deinen super Bericht. Nachdem ich den gelesen und dein Video angeschaut habe, war mir klar, das ich genau sowas suche. Eine Kappsäge für Metall und Holz.

    Wollt mir erst eine reine Kapptrennsäge zulegen, aber meine Frau wollte auch eine mit der man Holz kappen kann. Und dieses Modell wäre Ideal dafür.

    Leider bin ich auf der Suche nach genau dieser Maschine fast verzweifelt. Anscheinend gibts diese nirgends mehr zu kaufen. Ich lese immer nur “nicht Lieferbar!” oder “Ausverkauft”.

    Könntest du mir netterweise mitteilen, wo du dein erstanden hast ?
    Denn das sollte eigentlich ein Weihnachtsgeschenk von meiner Frau für mich werden. 🙂

    Liebe Grüße

    Dirk

    Antworten
    1. Frank Rath Beitragsautor

      Hallo Dirk,

      ich habe schon von anderer Stelle gehört, dass es schwer ist, diese Maschine zu kriegen.

      Ich habe sie seinerzeit über Amazon bei einem Elektrohändler gekauft:

      Elektro-Himmel GmbH
      Rudolf-Diesel-Str. 1
      91413 Neustadt a.d. Aisch

      Mail und Telefonnummer habe ich leider nicht, da alles über den Amazon-Mail-account lief. Ich kann aber sagen, dass der Support außerordentlich nett und kundenorientiert war. Ich musste nämlich die Maschine einmal umtauschen, weil der Schalter für die Geschwindigkeit kaputt war. Vielleicht erreichst du dort etwas.

      Viel Glück und herzliche Grüße
      Frank

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.