Balkon – Die Treppe

Nachdem die Bemaßung soweit klar war (hier die Beschreibung zur Bemaßung), überlegte ich mir, wie die Unterkonstruktion beschaffen sein soll.

Die neuen Treppen sollten schon auf den alten Stufen sitzen, allerdings habe ich jetzt eine Stufe mehr und die alten Stufen sind alle unterschiedlich tief.

Ich beschloss mir eine Schablone aus Pappe zu bauen, aus der die Stufen, wie sie sein sollen ausgeschnitten sind. Ich baute mir schnell aus einer Leiste ein Anschlag für den Zimmermannswinkel, so dass ich die einmal eingestellten Abmaße leicht übertragen konnte.

018

Mit einem Lineal war es mir zu kompliziert

019

Mit einem Halter für den Zimmermannswinkel ging es schneller und genauer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Schablone hielt ich an die Außenseite der Treppe, richtete sie mit einer Wasserwaage aus und fixierte alles mit Klebeband.

021

Pappschablone

022

so soll die Treppe nachher aussehen

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss zeichnete ich die Konturen der vorhandenen Treppenstufen auf der Pappe nach, um später die Schablone als Sägevorlage zu verwenden.

Ich sägte aus einer 20mm Seekiefer-Multiplexplatte die Konturen der Schablone dreimal aus und legte die Teile erstmal grob auf die Stufen. Da wo nicht mindestens ein Zentimeter Luft zum Beton war, sägte ich etwas nach. Ich wollte nicht, dass das Multiplexholz direkt auf dem Beton liegt.

Als ich soweit zufrieden war, behandelte ich die drei Teile mit sogenannter Boat Soup – einem Gemisch u.a. aus Nadelholzteer, Tungöl, Leinöl. Weitere Infos dazu gibt es hier. Es handelt sich um ein reines Naturprodukt und riecht nach meinem Empfinden ganz angenehm.

Am nächsten Tag richtete ich die Unterteile auf der Treppe aus und fixierte sie am obersten Ende mit jeweils einer Schraube am Holzdeck. Als Auflagepunkte nahm ich Abschnitte der Lärchenlatten und tackerte Abschnitte der Bautenschutzmatte darunter. Wichtig ist, dass die Breite der Gummistücke den Lattenabschnitten entspricht – in meinem Fall 35mm.

An der untersten Stufe habe ich zwischen die Unterteile Lattenabschnitte gesetzt, damit sich die Abstände zueinander nicht verändern.

Jetzt schraubte ich die Auflagehölzer seitlich an die Unterteile. und verbreiterte die Auflagepunkte der Stufen.

381

die unterste Stufe mit den Auflagehölzern und den Abstandsstücken

377

die fertig vorbereiteten Unterteile der Treppe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Blenden zwischen den Stufen habe ich so montiert, dass sowohl oben als auch unten ein Spalt von 7mm ist. Die Stufenhöhe beträgt somit 19cm.

378

der Überstand der oberen Bohle wurde noch verkürzt auf 2,5 cm

Jede Stufe besteht aus zwei Bohlen, wobei die hintere um ca. 2cm gekürzt wurde, um das exakte Auftrittsmaß zu bekommen – nämlich 25cm.

So sieht das Ergebnis aus:

382

nur noch eine Stufe…

386

fertig!

 

 

 

 

 

 

 

 

Als nächster Bauabschnitt folgt das Treppengeländer. Hierzu muss ich erstmal einen Pfosten einbetonieren. Da es aber derzeit starken Regen gibt, muss das erstmal warten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.