Sofa selbst reparieren

Sie: “Ich hab doch gesagt, Du hast zugenommen.”

Er: “Das stimmt gar nicht, ich habe mich nur ganz normal daraufgesetzt!”

IMG_4303

Sie: “Ja klar… So wie alle Kunden vorher auch…”

Er: “Das kann doch nicht angehen. Ich schau mir das mal an. Entschuldigung, darf ich mal?”

Das Sofa wird von der Wand gezogen und auf die Rückseite gelegt. Die Kundin tritt leicht erschrocken zur Seite.

IMG_4304

Sie: “Kannst Du mal damit aufhören? Wir sind hier am arbeiten!”

Sie an die Kundin gerichtet “Entschuldigen Sie, aber mein Mann ist Heimwerker…”

Die Kundin schaut etwas verwirrt und geht noch einen weiteren Schritt weg.

Er: “Kann ich das hier aufschneiden? Da ist ein Reißverschluss davor. Wieso eigentlich?”

Sie: “Nein, kannst Du nicht! Spinnst Du?”

Er: “Ich komm sonst aber nicht ran. Es kann sich doch jetzt sowieso keiner daraufsetzen. Entschuldigung, darf nochmal…?”

Mit dem Mini-Taschenmesser am Schlüsselbund wird der Stoff unter dem Reißverschluss geöffnet. Beim Anblick des Messers weicht die Kundin noch weiter zurück und schaut meine Frau fragend an.

IMG_4305

das diese Leiste einen echten Heimwerker nicht aushält ist ja auch kein Wunder…

IMG_4307

diese beiden Leisten waren wohl mal verbunden

Er: “Siehst Du? Das kann ja gar nicht halten! Von wegen zugenommen, das ist billigster Schrott, den ihr da gekauft habt. Unglaublich…”

Sie: “Die hat 150€ gekostet, inklusive Versand”

Er: “Aha, na dann kann so ein Sofa natürlich auch mal kaputtgehen, bei so einem günstigen Preis… irgendwas ist ja immer…(kopfschütteln) Ich mach das heute Abend wieder heil.”

Das Sofa wird wieder hingestellt und an die Wand geschoben. Die Kundin bleibt stehen und ist offenkundig unschlüssig, was sie nun machen soll.

Er: “Sie können sich auf die rechte Seite setzen. Aber vorsichtig, sonst geraten auch Sie in den Verdacht… ach egal, passiert schon nichts.”

Die Kundin lächelt gequält und ist wahrscheinlich sehr froh, dass ich das Messer wieder weggesteckt habe…

Die schadhafte Stelle habe ich später mit einer zurecht gesägten Dachlatte repariert. Durch die Dachlatte habe ich Löcher vorgebohrt, die Schrauben reingedreht und Leim aufgetragen.

Mit Schraubzwingen wurde die Dachlatte an der Leiste fixiert, ausgerichtet und angeschraubt.

Da ich nur durch dieses Loch arbeiten konnte, habe ich die anderen Verbindungsstellen nicht nacharbeiten können.

IMG_4312

die Bruchstelle wurde überbrückt

IMG_4313

war wohl doch zuviel Leim…

Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass ich in den nächsten Tagen auch die andere Seite reparieren darf.

Ich finde es eine Frechheit, wie unglaublich schlampig solche Sachen hergestellt werden. Klar kann man bei so einem Preis nicht viel erwarten, aber wenigstens sollte man(n) sich bedenkenlos daraufsetzen können. Ist das nicht der eigentliche Sinn eines Sofas?

Die gebrochene Leiste (2×4 cm) wurde werkseitig mit einer weiteren Leiste verstärkt, die mit Klammern befestigt wurde. Die meisten Klammern sind allerdings an der Seite vorbeigegangen, so dass sich die Leisten voneinander lösten.

Auch die restliche Unterkonstruktion wurde ausschließlich mit Klammern zusammen getackert…

Übrigens habe ich mich nochmal gewogen… ich habe nicht zugenommen…na gut… vielleicht ein bisschen…

8 Gedanken zu „Sofa selbst reparieren

  1. Hauke

    Eindeutig ein Qualitätsprodukt! 🙂

    Das Argument mit dem Preis lass ich aber nicht gelten. Ein Produkt, egal wie teuer, sollte zumindest seiner zugeschriebenen Eigenschaft nachkommen! Jedes Lämpchen benötigt eine CE Zulassung und bei Möbeln dürfen die Hersteller machen was sie wollen?

    Antworten
    1. Frank Rath

      Das ist sehe ich absolut genauso! Egal wie billig ein Produkt ist, der eigentlich Sinn muss ordentlich erfüllt werden und bei einem Sofa besteht dieser nun mal darin, es als Sitzgelegenheit zu nutzen.

      Antworten
  2. Marc

    Haha – Sehr cool 😀

    Soll ich Dir mal etwas sagen? Genau das Gleiche ist mir direkt am zweiten Tag mit unserem Ikea-Lattenrost passiert. Natürlich hätte ich auch zugenommen.

    Nach einem Anschauen stellte sich aber heraus, dass ein Ingenieur wohl gemeint hätte, bei so einem Lattenrost würden Miniaturschrauben reichen – Blöderweise haben die sich direkt um 90° verbogen, nachdem ich meinen Astralkörper darauf gebettet hatte.

    Lösung: Zuerst Kabelbinder (Man ahnt gar nicht, was die aushalten) und dann später 8mm-Möbelschrauben.

    Antworten
    1. Frank Rath

      Also fachmännisch repariert…;-)
      Aber es ist nicht in Ordnung, das so etwas passiert.
      Ich habe manchmal den Eindruck, dass die Hersteller die Qualität absichtlich auf ein gerade noch zu erduldendes Niveau senken und dann lieber mal einige Reklamationen in Kauf nehmen.
      In Deinem Fall hat es ja geklappt, weil Du dir selbst geholfen hast. Ich bin auch so, aber richtig ist das eigentlich nicht.

      Antworten
  3. Stefan

    “Ich hab doch gesagt, Du hast zugenommen.” …diesen Satz habe ich auch schon des öfteren gehört. Leider stimt er bei mir. In den letzten 3 Jahren sind aus unerklärlichen Gründen 25kg dazugekommen 🙁

    Ich hab letztens unseren Barhocker repariert. Die Schrauben waren ausgerissen, Schweißstellen gebrochen und das schlimmste: Die Holzplatte für die Sitzfläche war aus Abfallholz vom Bau! Das angepriesene Echtleder stellte sich schlussendlich auch noch als Kunstleder raus. So ein Ding hat über 150€ gekostet, und dann bekommt man Holz vom Abfall, Schweißnähte die nicht halten, und Kunstleder??

    Das Qualitätsempfinden der heutigen Zeit ist ech bedenklich. Es zählt anscheinend nur mehr das schnelle Geld.

    Antworten
    1. Frank Rath

      25 Kg heißen ja erstmal gar nichts. Wichtig ist ja wie Du dich dabei fühlst.
      Ich habe mal bei unserer wirklich nicht billigen Couch nachgeschaut. Auch hier findet man nur Sperrholz oder HDF-Platten, schief eingeschraubte Schrauben und getackerte oder geklammerte Holzverbindungen.
      Ich bin mittlerweile echt am überlegen, ob ich uns selbst so eine Couch baue.
      Das einzige Problem sehe ich beim Bezug, vor allem, wenn er aus Leder sein soll.
      Aber ich kriege Würgereize, wenn ich für so einen zusammengeschusterten Mist so viel Geld ausgeben soll!
      Und Abfallholz muss ja nicht schlecht sein, aber nur wenn der Käufer auch davon weiß…

      Antworten
  4. jessica

    Hallo Frank! Ich haber gerade das gleiche Problem mit einer 1700€ couch von großen Möbelhaus für das herr kerkeling oft werbung macht. Der erste fehler nach nicht mal 8 monaten. Da rutschte eine Rückenlene nach hinten. War dann noch Garantieleistung. Ein Polsterbsnd war gerissen?! Nun hab ich dein geschildertes Problem mit der Sitzfläche. Ist eine echte Schweinerei. Finde 1700 nicht gerade ein billig Artikel… 🙁

    Antworten
    1. Frank Rath

      Hallo Jessica,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Wir haben letztes Jshr auch eine neue Couch gekriegt – für etwa 2000€ heruntergesetzt von 3500€… Als die geliefert und aufgebaut wurde, habe ich gesehen, wie billig sie eigentlich verarbeitet ist. Unglaublich! Aber es scheint der Normalfall zu sein…
      Ich kann deinen Ärger sehr gut nachvollziehen
      Herzliche Grüße
      Frank

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.