Meine alte Kreissäge

Meine Kreissäge

Kreissäge mit Schlitten

Eine meiner ersten größeren Maschinen war meine Tischkreissäge.

Vor vielen Jahren kaufte ich mir eine kleine Tischkreissäge von ALDI, die ich aber nicht häufig benutzte. Sicherlich auch aus Respekt vor dem sich wahnsinnig schnell drehenden Kreissägeblatt…

Irgendwann vor etwa zwei Jahren war ich dann aber doch bereit für eine echte Tischkreissäge.

Die finanzielle Situation – um nicht zu sagen mein Geiz- erlaubte mir aber nur den Erwerb einer gebrauchten und ziemlich günstigen Kreissäge. Ich finde zu 50€ kann man durchaus günstig sagen.

Allerdings hatte es auch seinen Grund, dass der Verkäufer nur 50€ haben wollte. Der erschloss sich mir aber erst zu Hause: Die Führung in der das Sägeblatt mit Motor nach oben oder nach unten verstellt werden kann war gebrochen. Nachdem meine erste Enttäuschung verflogen war, schnappte ich mir mein Schweißgerät und reparierte das Teil einfach. Und was soll ich sagen… es hält bis heute.

Es ist letztendlich ein Billiggerät aus dem Baumarkt mit einem 250er Blatt, aber für meine Zwecke absolut ausreichend.

Vor allem als ich mir einen passenden Schlitten (Crosscut-sled) gebaut und ein elektronischen Neigungsmesser zugelegt habe. Dadurch erziele ich nun winkelige Schnitte und alles ist gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.